Union Schlierbach erobert im „Kracher“ der Runde Tabellenführung zurück und bringt Machreich-Elf erste Heimniederlage seit 26. September 2015 bei

Oktober 3, 2016 Jetzinger Thomas
FacebookmailFacebookmail
hier der Ligaportal Bericht von Günter Schlenkrich:

Im „Kracher“ der siebenten Runde der 1. Klasse Ost empfing in der Begegnung zwischen der Union Hofkirchen/Traunkreis und der Union Schlierbach der Tabellenführer den Zweitplatzierten. Eine Woche nachdem dem bärenstarken Aufsteiger in Ernsthofen erstmals in der Vereinsgeschichte in der 1. Klasse der Sprung an die Tabellenspitze gelungen war, wollten die Mannen von Erfolgstrainer Michael Machreich den Platz an der Sonne behaupten und bauten vor allem auf die enorme Stärke vor heimischer Kulisse. Doch nach zehn Siegen in den letzten zwölf Heimspielen mussten die Hofkirchener am Sonntagnachmittag den eigenen Platz erstmals seit 26. September 2015 wieder als Verlierer verlassen. In einem engen Match schoss Thomas Hornhuber die in dieser Saison noch ungeschlagene Aitzetmüller-Elf zum 1:0-Sieg und nach einer einwöchigen Pause wieder zur Tabellenführung.

Schlierbacher Aluminiumtreffer und Abseitstor

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Schörkhuber fanden die Gäste besser ins Spiel, mehr als ein Stangenschuss sowie Abseitstor von Andreas Tiefenthaler sprang für die Schlierbacher in der starken Anfangsphase aber nicht heraus. Nach einer Viertelstunde bekamen rund 250 Besucher ein Duell auf Augenhöhe und ein spielerisch hochklassiges Match zu sehen. Klare Torchancen waren hüben wie drüben jedoch Mangelware. Beide Teams versuchten nach vorne zu spielen, kamen aber jeweils nur zu Halbchancen, sodass es torlos in die Kabinen ging.

 

Hornhuber schießt Aitzetmüller-Elf zum Sieg

Auch nach Wiederbeginn begegneten sich die beiden Teams mit offenem Visier. Die gefährlichen Hofkirchener Offensivkräfte hatten die Gäste gut im Griff und stützten sich zudem auf den gewohnt sicheren Schlussmann Julian Huemer. Nach einer Ecke und einem Schuss des aufgerückten Innenverteidigers Christoph Tragler hatten die Gäste-Fans den Torschrei schon auf den Lippen, Thomas Hornhuber konnte dem Ball jedoch nicht mehr ausweichen und verhinderte die Schlierbacher Führung. Zehn Minuten vor dem Ende sorgte der Stürmer aber für die Entscheidung. Bei einem Angriff über rechts setzte Manuel Neubauer Hornhuber in Szene. Der Angreifer nahm den Ball geschickt mit und versenkte das Leder im langen Eck. In der Schlussphase waren die Hausherren bemüht, den Ausgleich zu erzielen, konnten sich aber keine zwingende Chance erarbeiten. Die Aitzetmüller-Elf brachte den knappen Vorsprung über die Zeit, konnte den fünften Saisonsieg und die Rückkehr an die Tabellenspitze feiern.

 

Harald Aitzetmüller, Trainer Union Schlierbach:
„Es war ein spielerisch hochklassiges Match und die Hofkirchener der erwartet starke Gegner. Ich denke, dass wir die besseren Chancen hatten, um das eine Tor besser waren und darum verdient gewonnen haben. Wenn man nach sieben Runden noch ungeschlagen ist und zudem die Tabelle anführt, muss man zufrieden sein, läuft es bislang ausgezeichnet“.

 

Günter Schlenkrich