Traineranalyse: 1. Klasse-wir kommen!!!

Juli 25, 2016 Himmelfreundpointner Herbert
FacebookmailFacebookmail

Nach dem verdienten Aufstieg in die 1. Klasse Ost war es an der Zeit, die vergangenen Monate und Jahre zu reflektieren. Unser Erfolgscoach Michael Machreich blickt nochmal zurück und lässt den bisher so erfolgreichen Weg Revue passieren.

2016-07-25_Aufsteiger

„ Das Ziel darf nie aus den Augen verloren werden. Das Ziel ist nicht der Titelgewinn, sondern die Entwicklung. Der Titel ist dann die logische Folge.“

Mit diesem Zitat von Pep Guardiola hab ich vor 30 Monaten mein Reformkonzept für unseren Fußballverein vorgestellt.

Ich wollte die jungen Hofkirchner Kickertalente fordern und fördern und jedes halbes Jahr einen jungen Nachwuchsspieler in die Kampfmannschaft einbauen.

Fünf Halbjahre später spielen in unserem Team mit Himmelfreundpointner Florian, Machreich Benedikt, Schuster Philipp, Föchterle Lorenz, Gruber Florian und Richter Robert tatsächlich sechs neue junge Spieler fix in unserem ersten Team: Mit Müller Marvin, Birklbauer Josef und dem erst fünfzehnjährigen Strauch Clemens sehe ich bereits die nächsten Spieler, die diesen Sprung schaffen können. Wir haben den Altersschnitt von 29 auf 23 Jahre gesenkt und die Anzahl von auswärtigen Spielern halbiert.

Diese Umstellung brachte vorerst natürlich eine harte Zeit mit sich. Wir haben anfangs wenig gewonnen (nach vier Runden am Tabellenende mit 0 Punkten), bittere Momente (Niederlagen gegen Kleinreifling) erlebt und manches hinterfragt. Und doch gingen wir – danke meinem Sektionsteam – den Weg mit den Jungen konsequent weiter.

Die ersten Früchte waren bald ersichtlich und jetzt sind wir – mindestens ein Jahr früher als erwartet – tatsächlich in die erste Klasse aufgestiegen.

Die Hofkirchner Jungs haben sich toll entwickelt und gemeinsam mit wertvollen Führungsspielern haben wir uns spielerisch stark gesteigert. In 24 Meisterschaftsspielen gingen wir 18x als Sieger vom Platz, 3x spielten wir unentschieden und nur 3x verloren wir. Insgesamt wurden von uns 92 Treffer erzielt und nur 25 kassierten wir. Eine sensationelle Statistik, die uns verdient in die nächsthöhere Liga brachte.

Blenden wir nochmals 30 Monate zurück: In einem Zeitungsartikel der Union Hofkirchen hab ich damals neben Guardiolas Zitat auch noch folgenden Satz notiert:

Wenn wir mit diesem Jugendkonzept einen Titel erreichen, „dann ist er (der Titel) nachhaltiger als unsere letzten Erfolgserlebnisse“.

Wir sind ja schon 3x in der Vereinsgeschichte aufgestiegen, konnten uns aber nie in der ersten Klasse halten. Jetzt wollen wir uns mit dieser Generation in der ersten Klasse etablieren. Leicht wird die Aufgabe nicht. Dies haben wir schon in der Übertrittszeit gesehen. Zwar sind wir in der glücklichen Lage einen enorm großen Kader von 40 Spielern zu haben, aber qualitativ hochwertige Spieler – die uns auch weiter bringen – sind für uns kaum leistbar.

Aus diesem Grunde wurden wir auf der Suche nach einem Ersatz für Buchberger Mario letztendlich nicht fündig. Eigentlich ein Segen für unser Konzept, den die geplatzten Transfers erhöhen die Chancen für den nächsten Jungen den Sprung in die erste Mannschaft zu packen. Ich glaube an dieses Team mit den jungen Hofkirchnern.

Wir müssen nur die Linie weiter verfolgen und unserem Konzept treu bleiben. Das ist in der Phase des Aufstiegs gar nicht so einfach, aber umso wichtiger, denn gerade in der Phase der Euphorie machen Vereine oftmals die schwersten Fehler.

Der Aufstieg war ein erster Erfolg, aber die Arbeit geht weiter. Sowohl für die Spieler als auch für die Funktionäre.


Für die Freunde der Statistik findet ihr nachstehend die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten unseres Trainers inklusive deren Interpretation.

Rückblick